Restaurants und Cafés

Archery Café

Nachdem ich bei Themencafés bevorzugt das Hundecafé wähle, habe ich dieses Mal meinem Freund die Entscheidung überlassen. Er überraschte mich mit einem Thema, von dessen Existenz ich bis dahin nichts wusste: dem Bogenschießen-Café!

img_3135.jpg

Nach einer kurzen Einführung und einem Outfit, das mich dezent an die Tribute von Panem erinnerte, durften wir eine Stunde lang schießen.

IMG_3126

Mein erster Eindruck: Dieser Bogen ist verdammt schwer! Wir gerieten richtig ins schwitzen. Ich weiß immer noch nicht, wie die zierlichen Koreanerinnen dieses massive Teil halten können. Bestimmt haben sie mir versehentlich einen Bogen für Männer gegeben :p.

Mein zweiter Eindruck: Nach der ersten Runde hatte ich den Dreh raus und es machte richtig Spaß! Noch spannender war es allerdings, meinem Freund zuzuschauen; erstens ist er scheinbar ein Naturtalent und zweitens war er mit ganz viel Motivation dabei.

Eine Stunde Bogenschießen kostet 15.000 Won pro Person. Neben einiger Pärchen war auch eine Gruppe männlicher Studenten vor Ort, es ist also nicht nur ein typischer dating spot. Als kleinen negativen Punkt kann ich sagen, dass man nicht so viel Zeit zum reden hat. Im Grunde steht man nebeneinander und schießt. Wenn man sich zwischendurch unterhält, dann müssen die anderen Teilnehmer auf einen warten. Dieses Problem entsteht durch den Sicherheitsaspekt, dass man seine Pfeile nur zurückholen darf wenn alle mit der Schießrunde fertig sind.

Arrow Factory Archery Café: 4th Fl, 27 Dongmak-ro 7-gil, Mapo-gu, Seoul