Seoullife

Spielzeugmaschinen

Die Massen an Spielzeugmaschinen in Korea (뽑기 기계) sind der Traum jedes Kindes, oder auch: Jeder Carla! Gestern konnten MaKenzie und ich einfach nicht widerstehen: Wir haben 6.000 Won in Münzen gewechselt und uns je drei Überraschungseier gezogen. Spontan Geld ausgeben können wir!

Die Qual der Wahl hat uns für mindestens 20 Minuten beschäftigt. Möchte man Pompompurin, Pokémon, Molang, Pororo, einen niedlichen Moomin oder vielleicht doch eher eine gusseiserne Miniatur-Pfanne als Schlüsselanhänger?

Momentan gehört Gudetama ganz nach oben in meine Liste der Lieblingscharaktere. Gudetama stellt ein faules, immerzu frierendes – weil nacktes – Eigelb dar. Wir zogen zwei Flaschenverschlüsse -sowie einen Schlüsselanhänger mit dem niedlichen Charakter. Desweiteren zog ich das gelbe Küken und MaKenzie die Piratenkatze. Das Geheimnis der silbernen Verpackung ist noch nicht gelüftet, weil ich diese für meinen Freund gezogen habe.

Seht ihr die Figuren der schlafenden Gremlins auf dem oberen, großen Foto? Verdammt, die sind so süß und ich habe sie übersehen. Die sehen aus wie Junis, wenn sie schläft :).

Ein Spielzeug kostet 2.000-4.000 Won. Die Automaten findet man in jedem größeren Kaufhaus oder Geschäft. Wir waren im Kyobo Bookstore bei Gwanghwamun Station, exit 3.