Für uns Hundeliebhaber

Wooflink

Während man in Deutschland Hunde höchstens in einem schlichten, grauen Regenmäntelchen sieht, trägt die Mehrheit der Hunde in Seoul zumindest ein niedliches T-shirt wenn es nach draußen geht. Korea liebt es, seine Haustiere einzukleiden!

Es ist einfach, Hunde- und Katzenkleidung in Seoul zu finden. In den geschäftigen Straßen um Hongdae, Dongdaemun oder Myeong-dong finden sich Straßenverkäufer, welche sich auf diese Kleidung spezialisiert haben. Für 10.000 Won findet man ein süßes Outfit und mein Hund besitzt bereits mehrere Outfits in dieser Preiskategorie. Aber was, wenn es doch mal etwas Besonderes sein soll?

Auch wenn es in Seoul ein, zwei Geschäfte mit hochwertiger Hundekleidung gibt, lautet meine Antwort: Ich bestelle online. Und zwar bei Wooflink, einem Label aus Hong Kong.

Mittlerweile besitzt Junis vier Wooflink-Outfits. Alle sind sauber verarbeitet, haben viele aufwändige Details und sind vor allem eins: Bequem für den Hund. Weder schneiden sie ein, noch rutschen sie.

Hundekleidung ist aus deutscher Sicht ja sehr negativ besetzt. Bei meinem Hund weiß ich anhand ihrer Reaktionen genau: Kleidung im Schnitt von einem T-shirt stören Junis überhaupt nicht und es ist ihr egal, ob das Oberteil grau oder pink ist, ob es glitzert oder eine Kapuze hat.

Alles, was darüber hinaus geht, mag mein Hund nicht und wird sie demnach auch nie tragen müssen. Abgesehen davon finde ich einen Hund im T-shirt niedlich, einen Hund mit Schuhen, T-shirt, Latzhose und gefärbter Rute hingegen sieht einfach nicht mehr schön aus…Letzteres ist in Seoul jedoch auch nicht unüblich. Dies ist ein riesiger Unterschied zwischen meinem Heimat- und meinem jetzigen Aufenthaltsland.

Wooflink – Cool clothes are not only for people anymore.