Zuhause in Seoul

15. Februar 2018

Da es momentan nicht so viel zu berichten gibt – Stress, Alltag, wenig Zeit – habe ich mir gedacht, dass ich mal einen ganz normalen Tag in Seoul dokumentiere: Und zwar heute, den 15. Februar!

Es ist Donnerstag und ausnahmsweise habe ich frei. Hier in Korea ist nämlich Seollal, das koreanische Neujahrsfest nach dem chinesischen Mondkalender. Für mich ist dies jedoch nicht von Bedeutung und so konnte ich den freien Tag entspannt genießen.

Um 8:00 Uhr klingelte mein Wecker. Nach zehn Stunden Schlaf war ich relativ fit – kein Witz, ich schlafe unglaublich viel und gerne! Schlafen ist mein Hobby :). Ich frühstückte und schaute mir währenddessen eine zwei Folgen meines aktuellen K-Dramas an. Eine Freundin teilt ihren Netflix-Account mit mir und möchte nicht einmal Geld dafür, woohoo!

Frühstück: Kimbap vom gestrigen Mittagessen, Mangostückchen und Chai-Tee. Rose: von Taemin. awwww :‘) er ist der Beste!
Zur Zeit gucke ich ‚Strong Girl Bong-Soon‘

Nach den besagten zwei drei Folgen war es plötzlich 11:00 Uhr. Keine zwei Stunden später war ich mit Yuri in Sinsa verabredet, von daher musste ich mich beeilen. Yuri ist eine sehr gute Freundin, die ich von meiner früheren Arbeit kenne. Wir trafen uns um eins zum Mittagessen und gingen anschließend in Garosu-gil shoppen. Die Gegend ist bekannt für ihre vielen Schönheitskliniken.

Keiner kommt an den Werbungen in der U-Bahn Haltestelle vorbei! Echt heftig, oder? Kein Wunder, dass Schönheits-OPs hier so normal sind.
Eine der unzähligen Kliniken

Ich gönnte mir neue … sexy …. Unterwäsche. Ha ha!

2018 ist das Jahr des Hundes…also finden sich in diesem Jahr überhall Hunde-Prints. Gut für mich!

Um 16 Uhr verabschiedeten Yuri und ich uns, denn wir hatten Beide noch andere Pläne. Wer kennt das nicht?: Wenn man mal einen Tag frei hat, dann ist der ganze Kalender voll mit Verabredungen!

Gegen 17 Uhr traf ich meine Freundin Seda in Gangnam. Seda ist erst vor 10 Tagen zurück nach Seoul gekommen, mit ihrem süßen Pudel Crispin im Gepäck. Sie ist eine super Freundin und ich bin total glücklich, dass sie nach einem Jahr wieder hier ist :)! Natürlich war es so, als hätten wir uns gestern erst gesehen… Wir haben Crispin für zwei Stunden in unserem Lieblings-Hundecafé untergebracht und sind bei einem Vietnamesen gelandet. Das war Kalorien-technisch zwar nicht so geplant, aber hey – es ist ja der letzte Tag im alten Jahr; die Neujahrsvorsätze muss man erst ab morgen einhalten :p! Nach dem Essen haben wir es uns in einem Raum-Café gemütlich gemacht und uns über alles Mögliche unterhalten. Zu dem Raum-Café mache ich einen eigenen Eintrag.

Nun ist es 22 Uhr und ich sitze frisch geduscht auf meinem Sofa. Der Tag war wunderschön, aber wie kann es sein dass die Zeit an freien Tagen so schnell vergeht?!!

Für alle, die das Neujahr nach dem Mondkalender feiern: Frohes Neues Jahr!

새해 복 많이 받으세요!