Zuhause in Seoul

Kochen zum Valentinstag – an Neujahr

Heute beginnt das Jahr des Hundes! Vorgestern war Valentinstag und Taemin musste arbeiten, weshalb er nun zu mir kam. Seollal ist einer der zwei Feiertage im Jahr, an dem tatsächlich mal fast alle Geschäfte geschlossen haben.

In der Familie meiner Freundes passiert an Seollal Folgendes: Morgens wird das traditionelle Frühstück zubereitet. Besonders wichtig ist die Reiskuchensuppe (tteokguk), denn nur wer diese isst wird am Neujahrstag ein Jahr älter. Nach dem Essen zeigt die jüngere Generation (also mein Freund und seine Schwester) der älteren Generation (Eltern) Respekt, indem sie sich tief verbeugt (sebae). Respekt klingt immer so streng; gegenüber den Eltern und Großeltern ist es auch ein Zeichen von Liebe und Verbundenheit. Die Verbeugung ist wirklich tief und wird so im Alltag nicht ausgeführt – man geht auf die Knie und berührt mit den Händen und fast auch mit dem Kopf den Boden. Im Gegenzug geben die Älteren den Jüngeren ihre guten Wünsche für das kommende Jahr mit auf den Weg, während sie ihnen das Verbeugungsgeld (sebaetdon) als Geschenk überreichen. Zwischendurch war Taemin bei mir :). Den Abend verbringt mein Freund bei seinen Großeltern, wo sich die Familie zum Essen, Trinken, Spielen und Beisammensein trifft.

Jetzt zum Tag der Liebe: Valentinstag ist in Korea eher zum Beschenken der Männer gedacht; ich wollte mir also etwas einfallen lassen. Neben einer Packung Raffaello – die gibt es relativ neu in Korea und sie sind zur Zeit ziemlich angesagt – habe ich meinen Freund bekocht.

Nun ja … am Ende haben wir das Essen gemeinsam zubereitet und das hat noch mehr Spaß gemacht! Das Gericht heißt Beschwipste Pasta, da die Nudeln in Rotwein gekocht werden. Es ist unkompliziert, sieht aber nach was aus :). Durch den Wein schmecken die Nudeln leicht fruchtig und der Brokkoli bildet einen ansehnlichen Komplementärkontrast.

Tipps: Vor dem Servieren etwas Butter hinzufügen, denn sonst schmeckt das Ganze zu trocken. Zum oben verlinkten Rezept habe ich noch geröstete Pinienkerne hinzugefügt.

Taemin meinte, dass er in der Küche eine Schürze braucht. Hab ich aber nicht. Also…
…wurde meine rosa Sofadecke mit Eisbärmotiven zweckentfremdet!
Tadaaaa!

Das Teuerste war natürlich nicht der Wein aus Frankreich, sondern der italienische Parmesan. Aber der musste sein und so wird auch ein einfaches Pastagericht in Korea zum besonderen Essen :).

Als Freundin kommt man natürlich auch nicht zu kurz – am 14. März ist White Day, wo die Männer ihren Freundinnen typischerweise etwas Weißes schenken. Da werden die leckeren Raffaello garantiert ein Verkaufshit!