Zuhause in Seoul

15.4. 2018 Alltagsblog

Vor genau zwei Monaten habe ich über einen normalen Tag aus meinem Leben berichtet. Heute ist es mal wieder soweit.

Um 6 Uhr klingelte der Alarm, denn Taemin musste zur Arbeit. Beim Tierarzt ist am Wochenende besonders viel los und freie Sonntage existieren in Seoul nicht. Als mein Freund gegen 7 Uhr die Wohnung verließ, stand ich auf und machte mich fertig. Nach einem schnellen Frühstück verbrachte ich die Zeit von 8-11:30 Uhr bei Starbucks. Dort trank ich einen Tee und korrigierte Arbeiten. Außerdem schaffte ich es endlich, die Hausaufgaben für meinen Koreanischunterricht am Dienstag zu erledigen und zumindest ein paar Vokabeln zu üben.

Kurz bevor ich fertig war, meldete sich MaKenzie. Wir trafen uns um 12 Uhr und fuhren gemeinsam zum Namdaemun Markt. Dort spazierten wir ein wenig umher, ehe wir im angrenzenden Myeong-dong landeten. Wir gönnten uns einen Käsespieß (probiert mal Halloumi-Käse mit süßer Kondensmilch als Topping, schon habt ihr koreanisches Streetfood kreiert!), vor allem aber quatschten wir ganz viel. Mmmh was habe ich gekauft…eigentlich nichts, außer fünf wärmende Augenmasken, welche meine müden Augen nach einem langen Arbeitstag am Macbook entspannen…

Kosmetik
oh mann wieso finde ich alle Hunde süß 😀
Halloumi und Rice Cake mit Kondensmilch
Parasol

Um 15:30 Uhr waren wir zurück in unserer Wohngegend. Ich kaufte mir schnell einen Yuanyang, das ist ein Getränk aus Hong Kong. Es besteht aus 3 Teilen Kaffee und 7 Teilen Milchtee und bis heute morgen wusste ich von dem Drink auch noch nichts. Neben unserem Haus hat ein neuer Laden eröffnet, der so ziemlich aus jedem Land ein Getränk anbietet (sogar deutschen Glühwein!). Da habe ich direkt einen Prospekt mitgenommen und alle Getränke eingekringelt, die ich probieren möchte 🙂 – jeden Sonntag werde ich mir eines gönnen!

Fleißige Putzkolonne

Mit dem Kaffee in der Hand ging es direkt auf mein Sofa (16 Uhr), wo ich zwei weitere Stunden mit der Vorbereitung von Schulstunden verbrachte. Um 18 Uhr reinigte ich Jibangis Käfig und ließ nebenbei die Waschmaschine laufen.

Um 18:30 Uhr war ich echt hungrig und gönnte mir einen frisch zubereiteten Avocado-Burger. Taemin schrieb eben, sein Arbeitstag war gut und er ist nun auf dem Rückweg. Er hat jetzt zwei freie Tage, während ich morgen wieder durchstarte ^^.

Kommt gut durch die Woche, das nächste Wochenende ist nur noch fünf Tage entfernt!