Seoullife

Die ersten Tage mit Johannes

Verrückt – im Februar erschien es mir noch so weit weg, bis mein bester Freund mich besucht. Nun ist Johannes bereits seit drei Tagen hier und ES IST MITTE MAI! Auch wenn wir uns seit zwei Jahren kaum sehen konnten, ist alles wieder wie früher. Mit ihm fühle ich mich immer in die Schulzeit zurückversetzt. 

Unser Samstag wurde auch gleich ziemlich wild; wie erwartet kommt Johannes bei meinen Freunden gut an 😉 . Wir verbrachten den Samstagabend in der Gegend rund um Sangsu Station. Während mich gegen Mitternacht das Bett rief (und zwei andere Freundinnen ebenfalls), machte Johannes die Nacht zum Tag und kam um 9 Uhr morgens nach Hause. Haha! 

Sonntag besichtigten wir Insa-dong. Es wurde ein richtig schöner Nachmittag an welchem wir Mitbringsel für die Familie daheim besorgten, das Poop-Café besuchten und uns entspannt treiben ließen. 

Das wird ein Geschenk für Opa 🙂 Blogeintrag dazu folgt deshalb später!
Poop-Café

Abends trafen wir Taemin und fuhren gemeinsam auf den Bukhansan Berg. Von dort aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt. Wir tranken Kaffee, unterhielten uns und Taemin wurde für geeignet befunden ;). Es macht doch vieles einfacher, wenn Freunde und Familie den eigenen Freund mögen, oder? Von daher freut es mich, dass Taemin gut ankommt. 

Es waren schöne, erste Tage mit Johannes!