Meine Gedanken

Deutschland, Deutschland…

Schon oft habe ich betont, was mir in meinem Heimatland positiv auffällt. Dies sind wichtige Dinge, wie etwa der Tierschutz oder Gedanken rund um das Thema Nachhaltigkeit. Verbessern lässt sich immer etwas, aber im weltweiten Vergleich stehen wir ganz gut da.

In diesem Blogpost soll es um Sachen gehen, die mich in Deutschland bei jedem Besuch stören. Dinge, bei denen ich denke: Das kriegen andere Länder besser hin, warum tun wir uns so schwer? Vorneweg: Es sind zum Glück nur Kleinigkeiten!

Pinkeln kostet Geld. Nach den ersten 6 Tagen hier hatten Taemin und ich zusammen bereits 5,50€ ausgegeben – nur dafür, dass wir ein WC benutzen können. Die kostenpflichtigen Toiletten sind nicht einmal sauber und modern ist auch etwas anderes. Da lobe ich mir blitzblanke koreanische Toiletten mit Sitzheizung, die man gratis in jedem Gebäude benutzen kann.

Wasser in Restaurants kostet Geld. Wieso ist Wasser nicht gratis? In so vielen Ländern bekommt man sofort eine Karaffe mit sauberem Trinkwasser auf den Tisch gestellt. Machen diese Restaurants deshalb pleite? – Nein!

Die deutsche Bahn… Unsere DB macht ihrem Ruf nach wie vor alle Ehre. Das ist nervig, aber sich aufregen bringt ja nix. In Deutschland angekommen erinnere ich mich selbst immer daran, dass die Uhren eben langsamer ticken als in Korea. Zumindest im Urlaub ist das oft sogar entspannend!

Seinen Senf dazugeben. Kurze Story: Unsere Bahn nach Nürnberg war zu spät, der Anschluss verpasst. Die Familie hinter uns fürchtete, durch die nun mehrstündige Verspätung ihren Flug zu verpassen. Dies äußerte die Frau leicht panisch gegenüber ihrem Mann: „Wenn wir den Anschlusszug verpassen, dann verpassen wir vielleicht sogar unseren Flug!“ Völlig verständlich, oder?

Eine Reihe vor uns ertönte jedoch sogleich: „Manche Menschen beschweren sich auch immer.“ HÄ?! Wieso sagt der so etwas? Was gibt es ihm, sich in ein privates Gespräch einzumischen und seinen Senf dazuzugeben? Tipp: Einfach mal Hilfe anbieten statt nur zu kommentieren.

Wie oben betont, das sind alles nur Kleinigkeiten. Insgesamt schätze ich mich sehr glücklich, einen deutschen Pass zu besitzen. Allein was die Einreise in andere Länder angeht, sind wir Deutschen unglaublich privilegiert!