Restaurants und Cafés

Melting Pom Café

Der vergangene Sonntag war reserviert: Date mit Taemin, woohoo! Er überließ mir die Auswahl und so wünschte ich mir, mal wieder ein Themencafé zu besuchen. Es gibt wirklich SO viele Themencafés in Seoul, weshalb ich die Suche eingrenzen musste.

“Okay, ich möchte in ein pinkes Café.”. Es erschien mir nur logisch, dass es neben Hello Kitty-, Waschbär- und Comic-Cafés auch solche gibt, die sich an Farben orientieren. Mit 10 verschiedenen “Pink Cafés” hatte ich jedoch nicht gerechnet! Andererseits – ein pinkes Café pro 1 Millionen Einwohner ist im Grunde gar nicht viel ;).

Um es nicht zu kompliziert zu machen wählte ich jenes aus, welches meiner Wohngegend am nächsten ist. So landeten wir bei “Melting Pom”.

Allein der Name klingt super süß, oder?

Pom Pom Latte

Melting Pom bietet verschiedene Sitzmöglichkeiten, aber das Besondere sind die Betten. Wir ergatterten zum Glück die letzte Liegemöglichkeit. Ein kleines Schildchen wies uns übrigens diskret darauf hin, doch bitte nicht zu intim zu werden, haha. 

Die Bestellung gibt man vorne am Tresen auf oder – falls man wirklich nicht vom Bett aufstehen mag – bestellt direkt online. Wir teilten uns einen Choux Cream Latte und einen Melting Latte, der uns mit pastellfarbenen Marshmallows serviert wurde. Der Choux Cream Latte sah von oben aus wie eine niedliche Ente – ich liebe die koreanische Getränkekultur :).

Das Wort ‘Pom’ steht übrigens für ‘Pomeranian’ (Zwergspitz), von denen die Besitzerin gleich 5 besitzt. Flauschige Hunde passen mehr als perfekt in diese Regenbogenwelt, allerdings schliefen sie während wir dort waren und hatten sich in ihre ‘sichere Ecke’ zurückgezogen.

Wir blieben knapp zwei Stunden und unterhielten uns entspannt, liehen uns Brettspiele aus und zockten am Spielautomaten. Hoffentlich finden wir bald Zeit für eine Wiederholung!