Seoullife

Wie gewinnt man gegen den Greifarm?

Auch wenn sie in Deutschland verboten sind (oder?), kennt sie jeder: Spielhöllen! Meine erste Spielhölle betrat ich mit 12 in London, Stichwort: Coin Pusher. Tja, da war mein Urlaubsgeld schnell weg. Immerhin denke ich noch heute gern daran zurück! Die koreanischen Arcades sind denen in Nordamerika ähnlicher.

Coin Pusher sind mir in Seoul noch nicht begegnet, dafür zog mich der Inhalt der Greifarme immer mal wieder an. Meistens wagte ich ein Spiel für etwa 40 Cent und verlor jedes Mal. Man verliert, man sagt sich „Diese Greifarme sind sowieso manipuliert.“, und man geht kopfschüttelnd davon. Im Vorbeigehen sieht man jedoch, wie ein anderer Spieler sein gerade gewonnenes Stofftier auf Instagram verewigt. Verdammt! Wie macht der das???!

Schießen
Ballern
Tanzen

Gestern hatte ich nichts zu tun hatte ich zu viel zu tun, schob die Arbeit jedoch auf und  googelte nach Greifarm-Hacks. Ich schaute ein Youtube-Video, las mir einen Blogartikel durch und war total angefixt: Würde es so klappen? Meine Freundin Ylva machte den Spaß heute mit, und siehe da: Zum ersten Mal in meinem Leben gewann ich gegen den Greifarm! Sogar direkt 2x. Fakt ist also: Es funktioniert. Fakt ist auch: Es gibt keinen Hack. Aber man sollte einige Faktoren beachten, um die Gewinnwahrscheinlichkeit zu steigern. Damit ihr nicht ewig googeln müsst, habe ich euch die Tricks aufgeschrieben:

Konzentriere dich auf einen Gegenstand. Hat das Ziel Arme und Beine? – Gut! Einen Ball verliert der Greifarm leichter als eine Puppe. Ein verpacktes Parfum ist schwieriger zu fassen als ein Pikachu-Stofftier.

Wähle dein Ziel mit Bedacht. Der ideale Preis ragt ein wenig nach oben, wird nicht durch andere Preise blockiert oder behindert und liegt nicht zu nahe an einer der Glaswände. Außerdem sollte er nicht zu weit vom Ausgangspunkt des Greifarms entfernt sein.

Ylva versucht ihr Glück 🙂

Setze dir ein finanzielles Limit. Heute habe ich 15€ verspielt, was natürlich nicht dem Preis der Stofftiere entspricht. Ich bezahlte für den Spaß – es war lustig, gemeinsam mit meiner Freundin Ylva zu zocken. 15€ war mein vorher gesetztes Limit. Natürlich sollte ich diesen Spaß nicht jedes Wochenende machen, dafür ist es definitiv zu teuer :D.

Nicht aufgeben aber wissen, wann es genug ist. Es wird wahrscheinlich nicht beim 1. Mal klappen. Der Gegenstand wird mehrmals aus dem Greifarm fallen, aber das bringt Spannung in die Sache. Führt der nächste Versuch zum Erfolg? Setzte dir aber auch ein Maximum an Versuchen – wenn es z.B. beim 5. Versuch nicht klappt, dann gehe lieber zu einer anderen Maschine.

Wenn ihr die Tipps oben gelesen habt, dann könnt ihr euer Wissen jetzt testen – na, welcher Sushi-Anhänger lässt sich wohl einfach packen? Die Auflösung gibt es im Bild darunter!

Und – welches würdet ihr euch schnappen?

Den Pom zu kriegen, hat gedauert – der ist eigentlich zu rund 😀