Zuhause in Seoul

Bio-Supermarkt in Korea

“Choroc steht für Bio”, liest man auf dem Logo des kleinen Supermarktes.

Seit sechs Monaten bin ich hier eine begeisterte Kundin. Zuvor lief ich fast ein Jahr lang jeden Tag mit Junis an dem unscheinbaren Geschäft vorbei. Der ganze Name, Choroc Maeul, steht für “Grünes Dorf”, sofern meine Übersetzung stimmt :).

Die Verkäufer sind total lieb und Junis darf auch mit hinein!

Was genau ist Choroc Maeul?

Das Koreanische Franchise-Unternehmen wurde 1999 gegründet. Mittlerweile gibt es über 300 Läden, in denen eine Vielzahl an regionalen Bio-Produkten verkauft wird. Hierzu zählen Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch, Fisch, aber auch Snacks, Seifen und Shampoos, Honig sowie Tee. Die Produkte stammen von einheimischen Landwirten und sind alle frei von Pestiziden.

Meine Favoriten sind tiefgefrorene Lebensmittel, z.B. Bio-Mandu. Außerdem kaufe ich regelmäßig frische Eier von glücklichen Hühnern, Choco Pie sowie Koreanische Weintrauben. Letztere sind preislich zwar heftig und sehen aus wie Plastik – sie sind perfekt! – aber wenn man sie einmal probiert hat, dann möchte man sie immer wieder essen.

tiefgekühltes Essen
Weintrauben für 12€…es gibt bei Obst in Korea aber wirklich keine Preisgrenze nach oben! Hab schon Weintrauben für 40€ gesehen :O.
Dieser Choco Pie ist unglaublich yummy!

Da frische Lebensmittel schnell verderben, findet man fast immer auch reduzierte Waren. Zum Beispiel bekam ich einen Salatkopf 50% günstiger, da die äußersten Blätter etwas welk aussahen. Außerdem gibt es wöchentliche Aktionen, mit denen sich Geld sparen lässt.

Das Konzept läuft übrigens sehr gut – vor allem Mütter kaufen die Produkte, um sicherzustellen, dass ihre Kinder gesund essen. 

Hier geht es zu den aktuellen Locations; 82 Märkte befinden sich in Seoul. Außerdem kann man online bestellen :).