Meine Gedanken

April 2020 Buchrezension

Ein positiver Effekt der momentanen Situation ist, dass ich endlich mal wieder zum Lesen komme. Das heißt, “keine Zeit” ist eine schlechte Ausrede; hatte ich doch Zeit, Netflix-Serien à la Too Hot To Handle zu schauen… Seit Taemins Kindle vor vier Wochen bei uns eingezogen ist, gehört er im Grunde mir. Ich lese morgens mit einer Tasse Kaffee in der Hand, lese während der Mittagspause in der Schule und nehme das Teil abends mit ins Bett. Nun ist endlich mein eigener Kindle auf dem Weg zu mir, woohoo!

Ab sofort werde ich jeden Monat einen Blogeintrag mit Buchrezensionen verfassen, um meine gelesenen Bücher der vergangenen vier Wochen vorzustellen. Bereit? Los geht’s! Und zwar mit schwerer Kost…

Splitterfasernackt von Lilly Lindner hat mich schockiert. Mir sprang die Autorin zufällig ins Auge, da sie Deutsch-Koreanerin ist. Inhaltlich hatte ich keine Ahnung, was mich erwarten würde und ganz ehrlich – vielleicht hätte ich mich vorher informieren sollen. Ab und zu musste ich mich fragen, ob dies alles wirklich einer Person passieren kann? Lilly’s Lebensgeschichte führt einem vor Augen, welches Privileg eine wohlbehütete Kindheit ist. Splitterfasernackt ist keine leichte Lektüre und trotzdem bin ich begeistert von der Sprache und Ausdruckskraft der Autorin. Gut, dass sie ihr Schweigen gebrochen hat. Gelesene Sprache: Deutsch. Empfehlung: 7/10.

Die Hälfte der Sonne von Chimamanda Ngozi Adichie las ich für unseren Buchklub. Da Half of a Yellow Sun in Deutsch erhältlich ist, entschied ich mich dazu, es in meiner Muttersprache zu lesen. So verschlang ich die 600 Seiten problemlos in 5 Tagen.  Das Werk gilt als Weltklassiker und ich bin froh, es gelesen zu haben.

Handlungsort ist Nigeria zu Zeiten des Bürgerkriegs. Dieser schreckliche Abschnitt Zeitgeschichte hat besonders unsere westliche Sicht auf den afrikanischen Kontinent geprägt. Die berühmten Bilder dickbäuchiger, hungernder, nackter Kinder, welche viele von uns auch jetzt sofort mit dem Wort Afrika verbinden, stammen aus jener Zeit. Ehrlich gesagt hat mich die Geschichte Nigerias nie interessiert und dennoch zog mich das Buch in seinen Bann. Ich fand es schön, in diese mir bisher unbekannte Welt einzutauchen und etwas über die Geschichte eines mir fremden Landes zu erfahren.

Gelesene Sprache: Deutsch. Empfehlung: 8/10.

Als ich das Buch The Power of Nunchi von Euny Hong das erste Mal entdeckte, fragte ich Taemin sofort, ob er die Bedeutung des Wortes Nunchi kenne. Er antwortete: “Natürlich. Das war wichtig im koreanischen Militär, da wir alle auf engem Raum gelebt haben und es sonst ständig Konflikte gegeben hätte.” Ich reagierte überrascht, denn vom Militär war bei meiner kurzen Google-Aktion nicht die Rede; vielmehr von Koreanischer Kosmetik und BTS.  Mein Fazit, nachdem ich das Buch gelesen habe: Nunchi ist überall. Es spielt eine riesige Rolle im koreanischen Alltag.

Amerikas dritthöchster Ticketverkaufs-Act von 2018 (nach Elton John und Ed Sheeran) war die K-Pop-Boy-Band BTS. Es gibt keinen irdischen Grund, warum dies geschehen sollte. Diese Songs sind nicht einmal auf Englisch. Tatsächlich singen die Mitglieder in einer Sprache, die nur in zwei Ländern der Welt gesprochen wird: Nord- und Südkorea.

Es ist auch nicht logisch, dass koreanische Schönheitsprodukte zum globalen Mainstream geworden sind und dass es sie in großen Einzelhandelsketten von Paris bis New York zu kaufen gibt. Koreanische Kosmetik unterscheidet sich nicht revolutionär von anderen Schönheitsprodukten, hat sich jedoch als so modern präsentiert, dass K-Beauty weltweit nachgefragt wird.

Wie wurde ein Land, das vor siebzig Jahren zu einem der ärmsten Länder der Welt zählte, plötzlich so high tech und cool? – Natürlich durch Nunchi.

Nunchi beschreibt im Grunde das Klischee, was wir von „den Asiaten“ oft haben: Sie sagen nicht, was sie denken. Nunchi ist das Gegenteil von “seinen Standpunkt klarstellen und diskutieren”. In Korea handelt man viel subtiler, um seine Ziele zu erreichen.

Das Buch empfehle ich allen, die sich a) in irgendeiner Weise für Korea interessieren oder b) mit Menschen (aus anderen Kulturen) zusammenarbeiten.  The Power of Nunchi hilft, seinen Gegenüber besser zu verstehen und dann geschickt zu reagieren, um eigene Ziele zu erreichen. Gelesene Sprache: Englisch. Empfehlung: 5/10.

So, bald beginnt der Mai. Ende des Monats werde ich wieder eine Buchrezension schreiben. Habt noch einen schönen Tag! 🙂