Ausflüge

Ab auf die Insel 2.0: Jeju Teil 2

Hier geht es zu Teil 1.

Freitag hatten wir endlich Glück mit dem Wetter – strahlend blauer Himmel, 30 Grad und gar nicht mal so hohe Luftfeuchtigkeit. Perfekt für unseren geplanten Strandtag.

Die typischen Figuren auf Jeju nennen sich Dol Hareubang. Sie sind aus Vulkangestein gefertigt und sollen vor Dämonen schützen. Außerdem gelten sie als Zeichen der Fruchtbarkeit – angeblich bekommt man mit höherer Wahrscheinlichkeit einen Sohn, wenn man die Nasen vieler Hareubang reibt.

Wir waren übrigens alle vom Essen auf der Insel begeistert – als Expats stürzten wir uns jedoch nicht auf die lokalen Gerichte (z.B. Jeju Black Pork), sondern freuten uns über die ausgezeichnete, internationale Küche. Touristen wird das wohl nicht reizen, aber wenn ihr als Expats in Korea lebt, dann empfehle ich euch die folgenden Restaurants (wurden uns von Freunden empfohlen, die in einer der vier internationalen Schulen auf der Insel arbeiten):

1. Casa Di Noa ist ein italienisches Restaurant in Seogwipo. Es wird von einem total sympathischen italienisch-koreanischen Paar geführt und oh myyy, ich habe noch nie so gute Pizza in Korea gegessen. Belegt sind die Pizzen mit (in Korea schwer auffindbaren) Besonderheiten wie Taggiasca-Oliven, Sardellen, Gorgonzola und Büffelmozzarella. Beim nächsten Inselbesuch werde ich sofort wieder hier essen!

2. Grumpy Baby ist ein Frühstücksrestaurant in Jeju City. Es bietet eine Vielzahl an Frühstücksvarianten im nordamerikanischen und britischen Stil. Außerdem gibt es drei vegane Teller (vegan sausage breakfast, tofu breakfast, burger).

3. American Roll & Sushi bietet – wie der Name schon sagt – westliches Sushi. Als ich den Begriff gegenüber Taemin erwähnte, meinte er: „Ah, including fancy toppings like mayo? That’s not Sushi!“. Nun ja, es ist eben das Sushi, wie ich es aus Deutschland kenne 🙂 Wir waren alle begeistert. Das Lokal ist auf der Insel sehr bekannt, es befindet sich in Seogwipo.

Catchy Song in diesem Monat: Blackpink – How You Like That. 140 Millionen Views in nicht einmal 3 Tagen auf Youtube 🙂